Sonntag, 22. November 2020

Stromwechsel Haushalt auf Naturstrom

Nachdem der Wechsel mit der Wärmepumpe schon mal geklappt hat und die EWE mit einer Erhöhung des normalen Strom zu 2021 um die Ecke kam, haben wir uns nochmals mit Check24 beschäftigt und auch tatsächlich hier einen Stromanbieter gefunden, welcher uns nun seit Oktober mit Ökostrom beliefert.

Ist sogar auch hier noch günstiger als bei der EWE. Man sollte natürlich hier nicht den günstigsten Anbieter nehmen. Also ist es einer der Testsieger mit guter Kundenzufriedenheit geworden. 

Wir haben nun insgesamt ein gutes Gefühl mit dem kompletten Strom auf Naturstrom zu gehen und sind froh nicht an Heizöl oder Gas gebunden zu sein. 

Die EWE hat sich allerdings auch hier wieder nichts nehmen lassen und bis zuletzt auf Zeit gespielt. 

So zumindest unser Eindruck. Die Kündigungsbestätigung kam sehr schnell, die Auftragsbestätigung beim neuen Anbieter auch und plötzlich kurz vor dem Wechsel eine Aufforderung der erneuten Ablesung, neuer Abschlag per Post durch die EWE ab dem 21.10.20... 

Also direkt wieder mit der EWE telefoniert. Ja da ist doch wieder was schief gelaufen. 

Mittlerweile ist der Wechsel nun tatsächlich über die Bühne, zwar später als geplant, aber nun läuft es. 


Samstag, 21. November 2020

Planung Carport

Ein weiteres Thema, welches uns zur Zeit beschäftigt, ist der Carport. Nun fragt ihr euch bestimmt, welcher Carport?...

Stimmt! Es gibt ihn noch nicht, aber so langsam wird es Zeit. Wir wollen endlich einen schönen Abschluss zum Nachbargrundstück haben und damit auch unseren Garten zur linken Seite hin ein wenig uneinsichtiger machen.

Wer Frank kennt, weiß, dass so eine Planung immer gaaaaaanz lange dauert. Aber es sollten ja auch einige wichtige Dinge bedacht werden. 

Ganz wichtig : trockenen Fußes zum Auto kommen, überdachter Briefkasten mit trockener Zeitung, nichts, was man wieder streichen muss und massiv gebaut. Hinzu kommt, es soll ein für uns ansehbarer Sichtschutz zum Nachbarn entstehen, sprich kein Kalksandstein oder ähnliches von innen. 

Wir sind kein Freund von einem Abstellraum aus Holz und möchten dann lieber einen Kellerersatzraum schaffen, der komplett isoliert ist. 

Dieser dient uns dann zusätzlich als Lager, Werkstatt und für die Überwinterung der Gartenmöbel.

In den letzten Wochen haben wir uns 3 Angebote erstellen lassen und befinden uns nun in der Entscheidungsphase. Jeder hatte für sich andere tolle Ideen gehabt und wir überlegen nun, mit wem wir gerne zusammen arbeiten wollen. 

Wir haben insgeheim schon einen Favoriten, wo es einfach menschlich auch sofort gepasst hat. Ein Maurermeister und Zimmermann als Team. Also alles aus einer Hand. 

Der Carport wird direkt auf die Grenze gesetzt und zur Seite des Nachbarn komplett bis oben hin geklinkert. Im hinteren Teil entsteht dann der Kellerersatzraum und zwischen diesem Raum und der Terrasse bleibt ein Durchgang zum Carport. 

Genehmigt wurde uns damals eine Doppelgarage auf Grenze. Nun dürft ihr euch eine Garage ohne Tor vorstellen.

Wir würden dieses Jahr noch gerne mit dem Streifenfundament beginnen. Sofern kein Frost kommt, sollte dies auch noch möglich sein. 

Wir werden auf jeden Fall wieder berichten, wie es bei uns weiter geht. 

Bis dahin, liebe Grüße gehen an dieser Stelle noch nach Neuenkirchen bei Schwanewede. 

Ausbesserung durch Viebrock im Haus

Da bin ich mal wieder. Wenn man einige Zeit im Haus wohnt, fallen einem Sachen auf, die nicht so sein sollten, wie ursprünglich mal hergestellt.

Ich hatte ja schon vor einiger Zeit berichtet, dasss wir eine Mängelliste erstellt haben und so war vor einiger Zeit ein Mitarbeiter von Viebrockhaus bei uns, hat sich wirklich viel Zeit genommen und in einem Protokoll alles aufgenommen, was nun behoben werden soll.

Ich fange mal außen an:

Die Wand wurde nach dem Verfugen und Gerüstabbau leider nie richtig gereinigt und wir hatten dann einen nicht sehr schönen grauen Schmierfilm auf dem Klinker. Im ersten Winter ist der Stein dann zusätzlich noch ausgeblüht. Dann war ein Verfuger hier und hat den Stein gereinigt. Leider nicht sauber genug..Am Abend sah man, dass der Stein zwar nass gemacht wurde, sauber aber leider nicht.

Nun waren zwei Leute hier und haben wirklich alles total gründlich gereinigt. Das Haus glänzt nun wieder. 

Im Erdgeschoss und oben im Bad sind leider diverse Fliesen an denWänden hohl, da das Haus über die Zeit gearbeitet hat und der Estrich abgesackt ist. 

Dieses Problem ist Viebrockhaus bekannt und wurde nun in Teilen behoben. Es war ein Fliesenleger im Haus, nachdem Frank ihm dann kurz alle Fliesen gezeigt hat, sagte er ok...., er hätte leider nur einen Auftrag über 2 Fliesen erhalten. Das ist allerdings Arbeit für bestimmt 2 Tage.

Sehr ärgerlich, da wir bereits alle Schränke, Sofa usw. vorgezogen hatten. Aber so kommt man dann endlich mal zum sauber machen.

Die beiden Fliesen, die neu verklebt wurden, sind aber nun wieder richtig fest und man sieht auch keinen Unterschied zu den anderen Fugen. Für die anderen Fliesen wird nun ein gesonderter Termin gemacht. Der Fliesenleger rechnet mit 1 bis 2 Tagen Arbeit.

Der Elektriker war auch da. Im kompletten oberen rechten Teil des Hauses war der Strom weg und die Heizung ging nicht. Da war letztendlich ein Kabel gebrochen und wurde nun neu gezogen. Sprich, wir haben wieder Strom. Die Heizung funktioniert nun auch wieder. Da war wohl ein Stellventil kaputt.

Stöpsel für die Badewanne und der Siphon oben im Bad wurden auch nochmal getauscht. Das Metall hatte scheinbar mit irgendetwas reagiert und sah nicht wirklich toll aus.

Dann wurden alle Rolladenkästen über die Schächte aufgemacht und neu festgezogen. Dadurch, dass das Haus sich gesetzt hat, ist ein Setzungsriss über dem Sofa entstanden. 

Im Anschluss war ein Maler hier und hat den Riss entfernt, die Wand hinterm Sofa neu verputzt, geschliffen und gestrichen.

Der Treppenbauer war auch nochmal hier, da die Treppe merkwürdige Geräusche macht. Da wurde nun alles nochmal festgezogen.

Im Anschluss kam dann noch ein Mitarbeiter von Viebrockhaus um sich zu erkundigen, ob alles so geklappt hat wie besprochen. 

Darüber haben wir uns sehr gefreut. Viebrockhaus ist auch noch nach dem Bau für euch da wenn etwas sein sollte. Definitiv ein guter Service. Wir sind auf jeden Fall immer noch zufrieden. 

                                                                                                             

Samstag, 1. August 2020

Insektenschutz

Hallo zusammen, 

diesen Sommer haben wir uns nun endlich mal ausführlich mit dem Thema Insektenschutz befasst. 

Erstaunt waren wir, über die vielen Möglichkeiten, die es mittlerweile am Markt gibt.

Fest stand für uns lediglich, dass wir auf gar keinen Fall selbst Hand anlegen und mit Klebestreifen irgendwas in die Fenster kleben. Damit haben wir in unserer alten Wohnung keine guten Langzeiterfahrungen gemacht. 

Also ein fester Rahmen sollte her. Nun stellte sich eigentlich nur noch die Frage, wie wir ihn anbringen wollen. Ob im Rahmen oder außen davor. Zusätzliche Rollläden sind auch ne tolle Idee, oder Plissees, aber das musste nicht unbedingt sein. 

Es ist zudem auch immer eine Preisfrage.

Wir haben nun feste Rahmen aus Aluminium genommen, die außen vor die Fenster kommen. Kann man ganz einfach online bestellen.

Frank wollte ungern die Fensterrahmen anbohren, also gibt es nun eine Variante zum klemmen.

Die Anfertigung inkl. Lieferung dauerte ca 2 Wochen. Es war eine ausführliche Aufbauanleitung dabei, mit der wir problemlos den Rahmen montieren konnten.

Nachdem wir zunächst nur einen Rahmen zum testen bestellt haben, folgten dann weitere 3 Rahmen. Damit ist das Obergeschoss gut gegen Mücken und andere Viecher gesichert.

Übrigens guter Tipp : 

Alle Fenster ausmessen. Die im Schlafzimmer und Bad sind tatsächlich etwas kleiner als die anderen beiden. Hätte ich nicht vermutet. Aber Frank hatte zum Glück noch einmal geguckt. 

Für unten werden wir uns nochmal einen Tischler kommen lassen. Für die große Schiebetür soll definitiv eine stabile und zufriedenstellende Lösung her. 

Zum Schluss noch einen lieben Gruß an die Nachbarn 🤗

Wie ich gehört habe, lesen hier ja einige von euch mit. 

Also bis demnächst mal wieder, wenn es Neuigkeiten gibt. 


Samstag, 18. Juli 2020

Garten Bewässerung

Ein großer Garten erfordert auch viel Pflege und immer mit dem Schlauch durch den Garten zu laufen ist uns auf Dauer zu anstrengend.

Also haben wir kurzerhand halb Gardena leer gekauft und diverse Meter an Schlauch im Rasen und in den Beeten verbuddelt. 

Mittlerweile wird die Hecke über einen Tropfschlauch versorgt, vorne im Bett sind Beregner und im Rasen haben wir 3 versenkbare Regner verbuddelt. 

Nun brauchen wir nur noch ein Hauswasserwerk und eine Bohrung ins Grundwasser. 

Leider reicht der normale Druck vom Haus nicht für 3 versenbare Regner aus. 

Wo wir gerade beim Thema Wasser sind.. 

Wir würden beim nächsten Haus noch einen weiteren Wasserhahn auf der anderen Hausseite installieren. Ist einfacher als mit 50 Meter Schlauch durch den Garten zu laufen :)

Hier noch ein paar Bilder vom Projekt Wasser :






Es gibt uns noch

Hallo zusammen,

ihr habt lange nichts von uns gehört und ein Kommentar auf einen unserer Einträge hat mich wieder daran erinnert. 

Dabei gab es eigentlich recht viel zu berichten. 

Wir haben in den letzten Monaten ein wenig Zeit gehabt, um uns mit einer Mängelliste zu beschäftigen. 

So nach den ersten 3 Jahren kommen doch ein paar Dinge zusammen. 

Im Winter ist im rechten Obergeschoss die komplette Fußbodenheizung ausgefallen und der Strom ist teilweise weg. Die Räume stehen mehr oder weniger leer, von daher nicht so dramatisch für uns. 

In den Ecken der Räume im EG sind die Fliesen hohl. Dies soll am Estrich und einer leichten aber normalen Absackung des Hauses liegen. 

Die Firma Viebrockhaus war bereits hier, hat eine Liste erstellt und im August bekommen wir nun Besuch von so ziemlich allen Gewerken. 

Angefangen von der Heizungswartung, über die Trockenbauer, welche noch einmal die Türzargen tauschen (Klebereste, die gelblich zu sehen sind), bis hin zum Elektriker und dem Fliesenleger.

Außerdem gibt es Risse um die Rollladenkästen. Laut Viebrockhaus sollte dies nicht der Fall sein. 

Wir hoffen also auf eine Ausbesserung ohne großen Aufwand. 


Freitag, 3. Januar 2020

Stromwechsel EWE

Wie alles, wurden auch die Preise für Strom dieses Jahr wieder erhöht.

Unsere Nachbarn hatten uns dazu geraten uns einmal an den Stromvergleich zu setzten und siehe da, es gibt tatsächlich noch Einsparmöglichkeiten. Wäre da nicht die EWE..

Uns wurde anfangs dazu geraten, einen separaten Zähler für die Wärmepumpe zu installieren, soweit so gut. Im Moment nutzen wir 33% im NT und den Rest im HT. Für Haushaltstrom haben wir dann noch einen dritten Zähler.

Im Vergleich zeigte sich, dass wir nach wie vor gut mit den 3 Zählern fahren und nicht teurer sind als mit einem Zähler. Somit haben wir den Vertrag für den normalen Zähler bei der EWE verlängert, denn das Angebot war ok. Zeitgleich haben wir aber eine Erhöhung für den Wärmepumpenstrom erhalten und uns die Vergleichsportale im Internet mal genauer angeschaut.

Wir fanden einen Anbieter und waren gewollt zu wechseln. Anfangs lief auch alles reibungslos.
Die Kündigung ging raus, ein Brief von EWE folgte, der neue Anbieter wollte die Zählernummer haben, weil der alte Anbieter angeblich diese Zählernummer nicht bei sich im System hat...?

Jaaaaa, also noch einmal die Zählernummer übermittelt und dann die Rückmeldung erhalten, dass der Versorger einem sofortigen Wechsel nicht zustimmt, aber wohl zu Ende Januar und wir es dann noch einmal versuchen sollen.

Schön  auf Zeit spielen!

Dann hat der neue Anbieter wieder Kontakt zur EWE aufgenommen und wartet nun mit der nächsten Botschaft auf uns.

Der angegebene Zähler kann nicht mit dem Wärmepumpentarif Naturstrom24 versorgt werden, wir mögen uns doch bitte zwischen easystrom und Naturstrom24 entscheiden, welches Tarife ohne Nutzung von NT und HT sind.

Ach? Keine zwei Zähler und Verlagerung in einen normalen Stromtarif?

Never! Dann können wir auch gleich bei der EWE bleiben.

Im Vergleich zeigte sich, dass der Wechsel ein verherrender Fehler wäre, denn im ersten Jahr wäre dieser Tarif genau so teuer wie der Tarif bei der EWE mit der Erhöhung.
Im zweiten Jahr müssten wir dann sogar über 200€ mehr zahlen.

Nun müssen wir mal gucken, woran es liegt. Die Zeit spielt auf jeden Fall gegen uns.

Entweder liegt es an EWE die ihren Zähler nicht hergeben wollen, an Vattenfall, die trotz der Aussage von Verivox nicht das Gebiet mit Wärmepumpenstrom versorgen oder woran auch immer?! 

Mal gucken wie es ausgeht.


Frohes neues Jahr 2020

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start in 2020!

Den Winter nutzen wir mal wieder um ein paar Dinge im Haus zu verändern.
So waren wir bereits Ende September los, um uns endlich einen neuen Esstisch zu bestellen.
Ist ja gar nicht so einfach. Ich weiß gar nicht, in wie vielen Geschäften wir in den letzten 3 Jahren waren.

Wichtig war uns vor allem, dass er robust und langlebig ist und sich perfekt in den Raum einfügt und so ist die Wahl auf massive Eiche gefallen, passend zu unserer Küche. Ich wollte ursprünlich gerne eine Bank vor dem großen Fenster haben, weil mich die hohen Lehnen vom aktuellen Tisch beim Blick in den Garten stören. Aber man denkt ja auch an seine Gäste und wenn ich ehrlich bin, sitze ich selbst nicht gerne auf einer Bank, so ein Stuhl ist auf  den Abend gesehen echt bequemer.

Die Stühle die dann vor Ort um den Tisch herum standen waren sau bequem, die Lehne nicht hoch und der Stoff konnte beliebig dazu ausgewählt werden. Perfekt also!

Dann hat es noch weitere 2 Monate gedauert, bis wir uns auf eine Lampe einigen konnten. Geschmäcker sind halt verschieden, also gibt es nun eine Kombination aus beiden Geschmäckern.
Ich mag gerne Glas, alte Holzbalken, Metall im Industrial-Stil.

Frank tat sich bei Glas schwer. Er wollte gerne eine lange Lampe mit mehreren Lichtquellen haben, im Edison-Stil, die zudem dimmbar ist. Das Budget war uns irgendwann echt egal, denn das Problem lag eher darin, überhaupt eine Lampe zu finden die zu uns passt.

Ich stand kurz davor jemanden zur Beratung kommen zu lassen. Und ich weiß nicht, wo zum Teufel er die perfekte Lampe letztendlich gefunden hat, aber gefühlte 300 Emails und Bilder, Diskussionen später, hängt sie nun! Eine neue Lampe mit der wir beide sehr sind zufrieden sind.

Dann habe ich mir noch ein Zimmer im Obergeschoss als mein Zimmer/ Büro eingerichtet, oder wie man es auch immer nennen mag. Das Büro ist ja schon ziemlich von Frank in Beschlag genommen und was sollen wir mit zwei leeren Zimmern?

Mein Ursprungsgedanke war ja aus dem jetzigen Schlafzimmer eine reine Ankleide zu machen und auf der Nordseite ein Schlafzimmer, denn die letzten Sommer waren echt heiß und Schlafzimmer mit Dachschräge zur Südseite wohl nicht die beste Idee.

Frank hingegen wollte das alles so bleibt (schläft ja auch im Sommer mit dicker Decke uns schwitzt nicht mal dabei...) Naja, dann haben wir uns das Schlafzimmer halt noch etwas aufgehübscht und eine Wand bzw. einen Wandvorsprung in einem tiefen blau aus der schöner Wohnen Kollektion gestrichen. Wir haben uns beide sofort in diese Farbe verliebt und mussten sie einfach mitnehmen.Und auch im Bad hab ich mich damit ausgelebt, weil ich nicht mehr auf diese trostlose weiße Wand gucken wollte.

Im Wohnzimmer steht auch schon ein kleiner Eimer weiches Strandbeige von Schöner Wohnen, um damit die eine Außenwand zu streichen. Zu dem vorhandenen dunklen Grünton passt das meiner Meinung nach besser als das krasse weiß.

Das grüne kleine Sofa ist nun nach oben in meinen neuen Bereich gewandert und wurde durch einen Sessel und Hocker im Skandi-Stil ersetzt.

Ich befürchte, ihr müsst mal wieder vorbei schauen, es hat sich viel getan.

Samstag, 8. Juni 2019

Klärung mit Berding Beton

Ich kann nur positiv berichten. Ein Mitarbeiter von Berding Beton war bei uns vor Ort und anschließend hat dieser mit der Firma Dietrich alles geklärt.

Wir hatten 3 Möglichkeiten. Das komplette Pflaster wieder hochnehmen und austauschen, die einzelnen Steine mit einem Mittel bearbeiten lassen, oder einen Preisnachlass pro qm, sowie die Erstattung der Blockstufen.

Wir haben uns für den Nachlass entschieden. Nochmal alles hochnehmen, never!

Viel zu viel Stress.

Einzelne Steine behandeln? Davon hat uns der Mitarbeiter abgeraten, da man dann die Übergänge auch sieht.

Mit der Lösung sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden und die Kasse wurde auch gleich aufgebessert.




Der aktuelle Stand bei uns

Hallo zusammen,
nun haben wir euch ganz schön lange warten lassen auf den weiteren Verlauf.

Die Rasenkanten wurden ja von Frank und unserem Nachbarn in Beton gesetzt. Die ganze Sache verlief ganz gut, bis wir zur Kirschlorbeer Hecke an der Nordseite kamen. 

Dort war es die Hölle. Es war alles total von Wurzeln durchzogen. Aber nach insgesamt 3 Wochenenden, hat Frank das Werk endlich vollbracht.

Erst danach haben wir gesehen, was wir für heftige Höhenunterschiede haben, was den Rasen betrifft.

An der Nord /West Ecke guckten die Rasenkanten 15 cm über den Rasen hinweg, an der Nord/Ost Ecke war der Rasen ca 15 cm über der Rasenkanten. Suuuupeer!

Da wir eh noch den Vertikutierer von Franks Eltern hier haben, haben wir diesen Zweck entfremdet und damit den Rasen abgetragen, die Erde an anderer Stelle wieder aufgeschüttet und neue Rasensamen aufgebracht.

In den letzten Wochen hat Frank dann zusätzlich noch Steine vor die Kanten gesetzt und um die Beete herum. Das klappt nun echt super mit dem Rasenmäher.

Die Hecke wächst und wächst. Ich habe sie nun schon zwei Mal runter geschnitten, damit sich neue Triebe bilden und die Hecke von unten her dichter werden kann.

Die Pflanzen waren alle nur 40cm hoch bei Lieferung. Da gab es im Vorfeld noch etwas Klärungsbedarf,  da wir 60-100 geordert haben. Aber mit einem guten Preisnachlass und etwas Verzögerung, haben wir die Hecke dann doch bei dem Anbieter gekauft und sind bis heute super zufrieden.

Kurz gesagt, es wird alles!

Das Staudenbeet ist auch schon annähernd so  wie ich es mir vorgestellt habe.

So  nun aber erstmal ein paar aktuelle Bilder für euch :